Mittwoch, 7. Dezember 2016

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS

You are here: Home

Still und heimlich leitet das Bundesgericht eine gefährliche und brisante Wende ein: EU-Diktatur statt Direkte Demokratie!

E-Mail Drucken PDF

Lukas ReimannEine meiner ersten Eingaben im Nationalrat (siehe https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb/suche-curia-vista/geschaeft?AffairId=20083249) verlangte eine Verfassungsgrundlage für die vom Bundesgericht entwickelte und über Jahrzehnte bewährte Schubert-Praxis mit folgendem Grundsatz: Wenn ein (neueres) Bundesgesetz einem (älteren) Staatsvertrag widerspricht und der Gesetzgeber (Volk und Parlament) ausdrücklich den Widerspruch zwischen Staatsvertrag und innerstaatlicher Norm in Kauf genommen hat, so sei das Bundesgericht an das Bundesgesetz gebunden.

32‘454 Personen unterzeichnen Petition „Kein Gender im Lehrplan 21“!

E-Mail Drucken PDF
Am 20. Juli 2014 ist die Unterschriftensammlung der Petition „Kein Gender im Lehrplan 21“ an die Erziehungs- und Bildungsdirektoren der Deutschschweizer Kantone abgeschlossen worden. 32‘454 haben seit dem 21. Januar 2014 ein von 14 Organisationen unterstütztes Begehren unterzeichnet, welches die Streichung des fachübergreifenden Themas „Gender und Gleichstellung“ aus dem Lehrplan 21 fordert.

"Stop Büpf! Privatsphäre retten!" Demo in Bern am 31. Mai 2014

E-Mail Drucken PDF
Bild: stopbuepf.chAm Samstag, 31. Mai 2014, findet ab 15:00 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern eine bunte Kundgebung gegen das Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) statt. An der Demo beteiligt sich eine breite Allianz unterschiedlicher politischer Couleur, von der Jungen SVP bis zur Juso. Die aufrufenden Organisationen demonstrieren für das Grundrecht auf Privatsphäre und gegen die schleichende Errichtung eines Überwachungsstaates in der Schweiz.

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

E-Mail Drucken PDF

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, wie der einfache Bürger der ständigen Überwachung wenigstens partiell entgehen kann. Diese Massnahmen betreffen jedoch vorwiegend die Kommunikation von Desktoprechnern. Bei den mobilen Geräten ist es ungleich schwerer, einer Datenerfassung zu entkommen.

Nur schon der Umstand dass mit Android, Apple und Microsoft sämtliche Anbieter von Mobiltelefonbetriebssystemen ihren Hauptsitz in der USA haben führt dazu, dass die amerikanischen Behörden im Notfall mit dem Patriotic Act jederzeit Einsicht auf entsprechende Datensätze nehmen können. Seit Mai 2013 verkauft eine kleine finnische Firma Mobiltelefone mit einem komplett eigenen Betriebssystem.

Info8.ch-Referent Luzi Stamm: „Sanktionen gegen den Iran sind falsch“

E-Mail Drucken PDF
Luzi Stamm (Bild: ZVG)Die private Iran-Reise einiger SVP-Politiker, darunter Info8.ch-Referent und Nationalrat Luzi Stamm, wirft in den Medien hohe Wellen. Die gegen den Iran ergriffenen Sanktionen seien falsch und liefen einer neutralen Schweizerischen Aussenpolitik zuwider, wurde Stamm am Ostermontag von iranischen Medien zitiert. Luzi Stamm und seine Kollegen bereisten den vielfältigen und abwechslungsreichen Iran und trafen dabei einige Regierungs- und Verwaltungsoffizielle, worüber die iranischen Medien berichteten. Seit die hiesigen Medien Wind davon erhalten haben, überholt eine Schlagzeile die nächste.

Vemma – Ein Energiegetränk mit umstrittenen Vertriebsmethoden erobert die Schweiz

E-Mail Drucken PDF

Was bewegt rund vierhundert Jugendliche dazu, an einem sonnigen Donnerstagabend eine langweilige Marketingveranstaltung für ein Nahrungsergänzungsgetränk zu besuchen?

Info8.ch hat diese Frage aufgegriffen und ist dabei auf ein Vertriebsnetz gestossen, welches auf umstrittenen Prinzipien von Multi Level Marketing basiert. Experten attestieren diesem Marketingkonzept eine Nähe zu den verbotenen Schneeballsystemen.

Veranstaltung: Direkte Demokratie – ein Reizbegriff rüttelt Europa auf

E-Mail Drucken PDF

Das historische Schweizer Volks-Ja zur eigenständigen Zuwanderungsbegrenzung vom 9. Februar 2014 befeuert bei den Bürgern Europas den Willen nach mehr politischer Selbstbestimmung – sehr zum Missfallen der EU-Eliten. Erkämpfen sich Europas Völker nun die direkte Demokratie? Wird das Schweizer Modell nun zum Exportschlager? Diesen und weiteren Fragen geht die nächste öffentliche Veranstaltung von Info8.ch auf den Grund – wiederum mit zwei renommierten Top-Referenten!

Öffentliche Veranstaltung

Wann: Mittwoch, 30. April 2014, 19.00 Uhr

Wo: Kongresszentrum GERSAG, 6020 Emmenbrücke (www.gersag.ch)

Threema wird nicht OpenSource

E-Mail Drucken PDF

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführt. Aufgrund der Reaktionen haben wir uns entschieden einen Folgeartikel zu publizieren, welcher auch die Autoren der App zu Worte kommen lässt.

Schluss mit Mythen rund um Threema

E-Mail Drucken PDF

Spätestens seitdem bekannt wurde, dass Facebook den populären Kurznachrichtendienst WhatsApp aufgekauft hat, wird die Alternative aus einer Schweizer Softwareschmiede in allen Medien als solide Alternative gepriesen. Durch den steigenden Bekanntheitsgrad erhöht sich aber auch die Anzahl kritischer Beiträge rund um Threema. Wie bei allen politischen und sozialen Themen begrüsst die Info8.ch-Redaktion eine kontroverse Diskussion, welche ja gerade im Bereich Kommunikationssicherheit bitter nötig ist. Im Verlaufe der öffentlichen Meinungsbildung wurde jedoch in Foren und Diskussionsspalten von Tageszeitungen häufig mit Halbwahrheiten und Fehlschlüssen argumentiert. Der folgende Artikel versucht die gängigsten Fehlschlüsse aufzugreifen und richtigzustellen.

"Wir erfinden die Schule nicht neu!"

E-Mail Drucken PDF
Die Einführung des Lehrplan 21 gilt als Jahrhundert-Projekt für die Schweiz. Der Präsident der deutschschweizer Erziehungsdirektoren, Christian Amsler, bezieht im Interview zu einigen Grundsatzfragen Stellung.

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb