Freitag, 17. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: Archiv Nachrichten Luzern Neue bfu-Sicherheitsdelegierte

Neue bfu-Sicherheitsdelegierte

E-Mail Drucken PDF

Der Stadtrat von Luzern ernannte zwei zusätzliche bfu-Sicherheitsdelegierte im Nebenamt. Sie stehen der Bevölkerung für die Bereiche "Haus und Freizeit" sowie "Sport" für Beratungen zur Verfügung.

In der Stadt Luzern steht seit vielen Jahren mit Werner Hofmann ein bfu- Sicherheitsdelegierter im Einsatz. Er nimmt Anfragen aus der Bevölkerung entgegen und berät diese kostenlos. Da in letzter Zeit vermehrt fachspezifische Fragen eingingen, sah sich der Stadtrat veranlasst, zwei weitere Personen ebenfalls im Nebenamt für Beratungen zu ernennen. Der Stadtrat ernannte dazu René Küenzi vom Städtebau für das Fachgebiet "Haus und Freizeit" sowie Thomas Schmid, Leiter Stadtgärtnerei, für den Bereich "Sport". Das Fach-
gebiet "Strassenverkehr" wird vom bisherigen Sicherheitsdelegierten wahrgenommen. Dieses Beraterteam kann zur Mithilfe den Chef-Sicherheitsdelegierten, Markus Zweifel, für die Zentralschweiz beiziehen.

In der Schweiz ereignen sich jährlich über eine Million Nichtbetriebsunfälle. Seit 1938 setzt sich die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) als neutrale Stiftung für eine Reduktion dieser Unfälle ein. Sie forscht auf diesen Gebieten und erarbeitet entsprechende Grundlagen. Sie berät Kantone, Gemeinden, Behörden, Institutionen und Privatpersonen in Sachen Sicherheit. Dazu stehen ihr schweizweit über 1'200 Sicherheitsdelegierte beiseite. Diese werden von der Beratungsstelle ausgebildet und betreut. Die bfu fertigt umfangreiches Dokumentationsmaterial an und stellt dieses kostenlos zur Verfügung. Zahlreiche Informations-Broschüren können auch im Internet unter der Adresse www.bfu.ch heruntergeladen werden.
 


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb