Freitag, 17. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: Archiv Nachrichten Luzern Überparteiliches Luzerner Komitee gegen die Buchpreisbindung

Überparteiliches Luzerner Komitee gegen die Buchpreisbindung

E-Mail Drucken PDF

Am 31. März 2011 wurde ein überparteiliches Luzerner Komitee um Jungfreisinnige, FDP.Die Liberalen, Grünliberale (GLP) und JSVP gegründet. Dieses unterstützt die schweizweite Unterschriftensammlung für das Referendum gegen die Buchpreisbindung. Die Buchpreisbindung sei ein gesetzlich verankertes Kartell und gehe am veränderten Buchmarkt komplett vorbei, so das Komitee. Verlierer seien die Konsumentinnen und Konsumenten, die Schweizer Onlinehändler sowie die kleineren und mittleren Buchhändler.

Am 18. März haben National- und Ständerat die Wiedereinführung der Buchpreisbindung beschlossen, mit dem Ziel, das Kulturgut Buch zu fördern. Darauf hat ein überparteiliches Komitee um die Jungfreisinnigen Schweiz das Referendum ergriffen. Innert 100 Tagen müssen insgesamt 50'000 Unterschriften gesammelt werden. Die Kantonalparteien von Jungfreisinnigen, FDP.Die Liberalen, GLP und JSVP haben sich deshalb zu einem kantonalen Komitee formiert, um auch im Kanton Luzern mobil zu machen.


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb