Mittwoch, 22. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: Archiv Nachrichten Luzern Junge Grüne marschieren gegen Atomstrom

Junge Grüne marschieren gegen Atomstrom

E-Mail Drucken PDF

Bild: jungegrueneluzern.chUnter dem Motto „Müssen immer Katastrophen passieren bis ein Umdenken beginnt?" veranstalteten die Jungen Grünen Luzern am Samstag, 2. April 2011, einen zweistündigen Marsch gegen Atomstrom durch die Luzerner Innenstadt. Sie wollten damit auf die Gefahren hinweisen, welche von Atomkraftwerken ausgeht.

Die Jungpartei fordert einen schnellst möglichen Ausstieg der Schweiz aus der Atomkraft. „Die Katastrophe in Japan darf nicht vergessen werden und muss unmittelbare Folgen für die Energiepolitik der Schweiz haben", so die Jungen Grünen in ihrer Medienmitteilung. Die Mitglieder stiessen darum symbolische Atomfässer durch die Stadt, um die weiterhin ungelöste Frage der Endlagerung zu thematisieren.


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb