Freitag, 17. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: Archiv Nachrichten Schweiz Antifeminismus: Jetzt denkt Kuhn über Volksinitiative nach

Antifeminismus: Jetzt denkt Kuhn über Volksinitiative nach

E-Mail Drucken PDF
Bild: IGAFIn der neusten Mitteilung an seine Mitglieder gibt die Interessengemeinschaft Antifeminismus (IGAF) um René Kuhn bekannt, dass sie seit ihrer Gründung im April 2010 auf mittlerweile 2‘300 Mitglieder angewachsen sei. Für das Jahr 2011 sei eine Reihe weiterer Aktionen geplant: Ein Pranger für Richter, Politiker und Sozialbehörden, ein zweites internationales Treffen sowie eine mögliche Volksinitiative.
 
Das erste Ziel, die IGAF bekannt zu machen, sei zu 100 % erreicht worden. Die vielen Medienberichte über die Antifeministen hätten zu einem beachtlichen Mitgliederzulauf geführt. Für das Jahr 2011 stehen neue Aktionen an. So werde die IGAF einen Pranger einrichten, wo „endlich“ Richter, Politiker und Sozialbehörden namentlich erwähnt würden. „Behördenwillkür im Sinne der feministischen Ideologie lassen wir uns nicht mehr gefallen. Es gibt Tausende von Vätern, welche um Kontakt zu ihren eigenen Kindern kämpfen, welche von der Kindsmutter als ‚Waffe‘ missbraucht werden“, so IGAF.
 
Gründung des Antifeministen-Vereins
Ein erster Höhepunkt werde dann das zweite Internationale Antifeminismus-Treffen im Mai/Juni sein: „Wir konnten bereits einige bekannte Referenten gewinnen, welche für grosses Aufsehen sorgen werden“. Im Frühling fände zudem die erste Mitgliederversammlung des „Verein Antifeministen“ statt, an welcher die Ziele vorgestellt würden. Ebenso würden Ideen für eine eidgenössische Volksinitiative gesammelt, da die männerfeindlichen Missstände nur durch nationale Gesetzesänderungen behoben werden könnten.

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb