Freitag, 17. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: Archiv Sport Luzern Luzern ist Wintermeister!

Luzern ist Wintermeister!

E-Mail Drucken PDF

Der FC Luzern holt am letzten Spieltag der Vorrunde den entscheidenden Punkt zur Wintermeisterschaft. Ein Titel, der laut Trainer Rolf Fringer nicht mehr als ein feuchter Händedruck wert ist. Trotzdem winkt am Ende der Saison das grosse Geld, falls der Erfolg anhält.


Wintermeisterschaft kommt nicht von ungefähr

Wer am Anfang der Saison davon gesprochen hätte, dass der FC Luzern nach 18 Runden immer noch an der Tabellenspitze stehen würde, dem hätte man den Fussball-Sachverstand abgesprochen. Nun steht der FCL tatsächlich immer noch auf Platz 1 und niemand spricht davon, dass dieser Platz unverdient ist. Mit 42 geschossenen Toren verfügen die Innerschweizer über den besten Sturm. Hakan Yakin erlebt dabei seinen zweiten Frühling, indem er an fast jeder gelungenen Offensivaktion des Teams beteiligt ist. Ohne Yakin wäre der Wintermeistertitel nicht möglich gewesen.

Vor dem Spiel auf die Tabellensituation angesprochen, hielt FCL-Coach Rolf Fringer fest, dass lediglich die Position in der Schlusstabelle wichtig sei. Nur für die endgültige Klassierung gibt es Rangprämien, für den Wintermeistertitel bekäme er höchstens einen feuchten Händedruck, so der Trainer vor dem Zürich-Spiel.

Und wer den FCL gegen den FC Zürich gesehen hat, der versteht auch, wieso die Luzerner zu den Spitzenteams gehören. Gegen den drittplatzierten waren die Zentralschweizer dominant. Trotzdem fiel das Tor der Zürcher durch einen mühsamen Konter und der darauffolgende Ausgleich von Puljic war ein klares Offside. Da sich im Fussball jedoch alles ausgleicht, kann man von einer berechtigten Punkteteilung sprechen, während der FC Basel als direkter Konkurrent der Luzerner gegen die Grasshoppers Zürich sang- und klanglos mit 1:2 unterging.

Die Zukunft wird Gewissheit bringen
Nun ist die erfolgreichste Schweizer Saison seit 1988/89 (damals wurde der FCL am Ende Meister) Tatsache geworden. Denkt man noch daran, dass der ärgste Verfolger FC Basel auch noch nächstes Jahr im internationalen Geschäft der Europa League tätig ist, dann steigen die Chancen der Luzerner gleich nochmals. Gleichzeitig sind der FCZ, Sion und YB in Lauerstellung. Es verspricht also, die spannendste Meisterschaft seit langem zu werden. Da die Swiss Football League mit einer Finalissima FC Luzern gegen FC Basel rechnet, kann man als Luzern-Fan frohen Mutes sein, dass die Erfolgswelle auch in der Rückrunde anhalten wird. Bisher war die Prognose der Swiss Football League jedenfalls sehr zuversichtlich. Mit einer Ausnahme gab es die letzten 4 Jahre immer jene Finalissima, welche die Liga vorausgeplant hat.

Sollte der Fussballgott tatsächlich so gnädig sein und dem FC Luzern den Meistertitel 2011 schenken, winken den Innerschweizern weiterer Ruhm und noch mehr Geld. Durch das neue Stadion und mit dem Titel im Rücken würde die Vereinskasse sowieso gewaltig anschwellen. Kommt noch dazu, dass der Schweizer Meister 2011 direkt für die Champions League qualifiziert ist und neben Ruhm und Ehre mit über CHF 20 Mio. rechnen kann. Das sind ja mal rosige Aussichten!

 


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb