Freitag, 17. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: Archiv Sport Schweiz EVZ verliert das Gotthardderby

EVZ verliert das Gotthardderby

E-Mail Drucken PDF
Beim einem 0:3 Rückstand im Spiel gegen Ambri Piotta konnte Zug im Schlussdrittel bis auf 2:3 an Ambri aufschliessen. Für den Sieg hat es jedoch nicht mehr gereicht. In einer hitzigen Schlussphase konnte Ambri mit dem vierten Treffer Zugs Schlussspurt gerade noch rechtzeitig bremsen. Zug verliert das Spiel mit 2:4.
 
Vor dem Spiel schien die Situation auf dem Papier eindeutig zu sein: Ambri mit 16 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der NLA und Zug auf Platz 3. Ein Sieg schien für den EVZ reine Formsache. Dementsprechend lustlos und siegessicher traten die Spieler des EVZ auch zum ersten Drittel an. Ein starkes Ambri konnte dem EVZ von Anfang an die Stange halten. Nach 15 Minuten konnte Ambri nach einem Schuss von Eric Landry in Führung gehen. Anfangs zweites und drittes Drittel doppelte Ambri mit je einem Tor nach. So lag ein überraschend passives Zug nach 49 Minuten mit 0:3 im Rückstand.
 
Umso grösser war der Applaus der rund 5800 Fans, als nach vielen vergeblichen Versuchen in der 54. Minute mit Lehoux der erste Zuger Spieler den Puck im Netz des Gegners versenken konnte. Plötzlich schienen die Lebensgeister des EVZ zurück und er agierte einiges angriffiger und agiler als zuvor. Mit dem 3:2 Anschlusstreffer weckte Metropolit von Zug in der 54. Minute die Hoffnungen auf ein Unentschieden, um sich in die Verlängerung retten zu können. Diese Hoffnungen wurden machte Ambri in der Schlussminute zunichte, als es nach einer Konteraktion das 4:2 Schlussresultat verbuchen konnte. Somit konnte Ambri zum ersten Mal seit 3 Spielen wieder einen Sieg mit in die Heimat nehmen. Zug hingegen bleibt auf dem dritten Platz.
 
Das nächste Spiel bestreitet der EVZ bereits heute, am  27. November 2010, gegen die ZSC Lions im Hallenstadion.

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb