Dienstag, 24. Oktober 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Hintergründe Luzern

Luzern

Ist Armut Diebstahl? Der Sozialstaat auf dem Prüfstand

E-Mail Drucken PDF
Bild: ZEIT AGNach dem erfolgreichen Auftakt der Veranstaltungsreihe „ZEITZEICHEN“ lädt die Zeit AG in Zusammenarbeit mit Info8.ch, der Weltwoche und weiteren Partnern bereits zur dritten Veranstaltung ein. Unter dem Titel „Ist Armut Diebstahl? Der Sozialstaat auf dem Prüfstand“ werden erneut profilierte und sachkundige Referenten sprechen. Neben Ivo Muri, Zeitforscher und Gründer der Zeit AG, diskutieren der Publizist Dr. René Zeyer und Soziologieprofessor Prof. Dr. Ueli Mäder.

Zentralplus: Wenn ein Online-Medium offline geht

E-Mail Drucken PDF
Bild: tageswoche.chDie Spatzen pfiffen es schon von den Dächern: Das unabhängige Online-Magazin der Zentralschweiz erscheint nun auch offline auf Papier. Schon fast ein Jahr mischt zentral+, das unabhängige Online-Magazin der Zentralschweiz, die Medienlandschaft in Luzern und Zug auf! Zu diesem Anlass wagt zentral+ den Ausbruch aus dem eigenen Medium, dem Internet – und gibt eine Printausgabe heraus! Die Sonderedition enthält Kostproben der Redaktion aus den letzten Wochen und Monaten. zentral+ Print ist vorerst einmalig und erscheint in einer Auflage von 30'000 Exemplaren.

Überparteiliches Luzerner Komitee "Ja zu Mundart im Kindergarten" gegründet

E-Mail Drucken PDF
Bild: wikipedia.orgIm Kanton Luzern hat sich ein breit abgestütztes überparteiliches Komitee gebildet, das sich für ein Ja zur Volksinitiative „Für Mundart im Kindergarten“ am 22. September 2013 engagiert. Das Komitee betont den wertvollen Nutzen, den das frühe Erlernen der Mundart für fremdsprachige Kinder aufweist. Da die Umgangssprache die effizienteste und auch kostengünstigste Integrationsmassnahme sei, gelte es das Kulturgut Mundart vor unnötigen und übereifrigen Bildungsexperimenten zu schützen, so das Komitee.

Neue Veranstaltungsreihe: ZEITZEICHEN! - Geld isst Zeit

E-Mail Drucken PDF
Bild: ZEIT AGGeld isst Zeit. Wie die Zeit zu Geld wird, und was dies für uns bedeutet. Dies ist der Titel des viel versprechenden Auftakts zur neuen Veranstaltungsreihe der ZEIT AG, die am Freitag, 13. September 2013, in Sursee startet. Unter dem Label ZEITZEICHEN finden künftig regelmässige spannende Begegnungen Wirtschaft und Gesellschaft statt. An der Premiere-Veranstaltung bietet sich die Gelegenheit, mit namhaften Ökonomen und Professoren in Kontakt zu kommen, die sich fachkundig und pointiert zur heutigen Wirtschaftslage äussern.

eXtremerun – extremster Sportevent in der Zentralschweiz in Malters

E-Mail Drucken PDF
Bild: xtremerun.chAm 14. September 2013 findet in der Gemeinde Malters im Kanton Luzern ein Extrem-Sportevent statt, den die Zentralschweiz so noch nie gesehen hat. Ein Cross/Mudrun über eine Strecke von 10 km gespickt mit 19 Hindernissen, bietet den erwarteten 1'200 Läufern ein unvergessliches Abenteuererlebnis mit Grenzwerterfahrung. Die Sportgrössen Beat Feuz, Viktor Röthlin und Fabian Lustenberger sind begeistert vom Konzept.

New Vision: Baugenossenschaft sucht Land für visionäre Projekte

E-Mail Drucken PDF

Bild: newvision.ch„New Vision“, eine angehende Wohnbaugenossenschaft „mit Herz und Charakter“, ist ein ehrgeiziges und visionäres Projekt. Bis zum Sommer 2014 plant eine Gruppe um Initiant Stefan Murer aus Luzern, in der Zentralschweiz (Kantone ZH, ZG, LU, NW) zahlbaren, hochwertigen und ökologischen Wohnraum zu schaffen, der auch für Junge und Kleinfamilien „ein gesundes Raumklima“ bietet. Der Umfang des Projekts soll ca. 20 Apartments betragen – und richtet sich vor allem an die „untere Mittelschicht“.

Kopftuch-Kindergärtnerin: "Ich möchte niemanden provozieren"

E-Mail Drucken PDF
Bild: de.wikipedia.orgIm Sonntagsblick vom 16. Juni 2013 äussert sich die Krienser Kindergärtnerin, die mit Kopftuch unterrichtet, zur aktuellen Debatte. Die Schweizerin, die vor acht Jahren zum Islam konvertierte, sagt, sie "möchte niemanden provozieren oder verärgern mit dem Kopftuch". Gegenüber der "Zentralschweiz am Sonntag" weist sie Kontakte zu islamistischen Plattformen wie "Die Wahrheit" oder zur Islamischen Jugend Schweiz (VIJS) zurück: "Ich bin weder Aktiv- noch Passivmitglied und distanziere mich von sämtlichen Behauptungen, die über mich veröffentlicht wurden."

Ladenschluss: Detaillistenverband schon im Voraus siegessicher?

E-Mail Drucken PDF
Bild: Printscreen Neue Luzerner Zeitung vom Montag, 10. Juni 2013Am Sonntag, 9. Juni 2013, stimmte der Kanton Luzern über die Ladenschlussinitiative der Jungfreisinnigen ab. Wie erwartet, wurde das Anliegen mit über 68% Nein-Anteil klar abgelehnt. Mit harten Bandagen bekämpft hatte die Initiative der Luzerner Detaillistenverband. Dieser war sich seines Sieges offenbar schon im Voraus so sicher, dass er am Donnerstag vor dem Abstimmungssonntag ein Dankes-Inserat bei der Neuen Luzerner Zeitung in Auftrag gegeben haben muss.

Fall Kriens: Kopftuchtragende Kindergärtnerin wirft hohe Wellen

E-Mail Drucken PDF
Das Schulhaus Kriens Roggern 1 (Bild: kriens.ch)Der Fall der muslimischen Kindergärtnerin, die in Kriens mit Kopftuch unterrichtet (Info8.ch berichtete), wirft hohe Wellen. Nun fordert die SVP Kriens eine politische Aufarbeitung des Vorfalls. Gegenüber „20 Minuten“ nimmt der Krienser Rektor Markus Buholzer Stellung und der Islamische Zentralrat stellt sich hinter die betroffene Lehrperson.

Trotz Verbot: Muslimische Kopftuch-Kindergärtnerin unterrichtet in Kriens

E-Mail Drucken PDF
Bild: ZVGAuf befristeter Basis wurde in Kriens Ende April 2013 eine muslimische Kindergärtnerin eingestellt, welche mit Kopftuch unterrichtet. Gemäss Entscheiden des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und des Bundesgerichts ist dies im Sinne der Trennung zwischen Kirche und Staat untersagt. Lehrpersonen müssten politisch und konfessionell neutral sein. Brisant: Die besagte Kindergärtnerin sympathisiert offenbar mit islamistischen Kreisen.

Verein Bahndreieck Luzern Nord mit eigener Webseite

E-Mail Drucken PDF
Bild: bahndreieck-luzern-nord.chDer Verein Bahndreieck Luzern Nord ist ab sofort mit einer eigener eigenen Internetseite im Netz vertreten. Auf bahndreieck-luzern-nord.ch präsentiert der Verein ausführliche Unterlagen und Recherchen zu seinem Projekt und dokumentiert, weshalb der Tiefbahnhof Luzern keine optimale Lösung für die Stadt und den Kanton Luzern ist. Aber auch andere Bahnprojekte werden erwähnt, wie der Mobilhof Luzern.

lu-wahlen.ch: Dubiose Plattform manövriert sich immer mehr ins Abseits

E-Mail Drucken PDF
Eine offensichtlich sympathische Erscheinung: Herbert Fischer, lu-wahlen.ch...Haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, schon mal von einem gewissen Herbert Fischer, umstrittener Allein-Redaktor des Internetmediums lu-wahlen.ch, gehört? Hätte diese vor sich hin darbende und bedeutungslose Plattform irgendeine politische Relevanz - kritische Geister hätten ihren Protest über die stetige Missachtung journalistischer Grundsätze und die vielen unqualifiziert-despektierlichen Ergüsse längst zum Ausdruck gebracht. Statt dessen blieb lu-wahlen bis anhin, was es wirklich ist: Ein niveauloses Agitationsfeld zur Hetze gegen Andersdenkende.

Möglicherweise verseuchter Boden in Luzern - welche Auswirkungen auf den Tiefbahnhof?

E-Mail Drucken PDF
Der Eingang der Zentralbibliothek Luzern beim Vögeligärtli (Bild: zhbluzern.ch)Wo heute die Zentralbibliothek Luzern (ZHB) steht und möglicherweise ein Neubau entstehen soll, wurde einst Gas produziert. Wie die Journalistin der Neuen Luzerner Zeitung, Lena Berger, recherchierte, könnte der Boden noch immer belastet sein. Mit den Recherchen konfrontiert, reagiert der Kanton hektisch und gibt zu, dass der Baugrund in der Stadt Luzern «immer mit einem gewissen Risiko verbunden» sei. Derweil sind die Behörden bemüht, die berechtigten Bedenken herunterzuspielen. Man habe alles schon geprüft, alles sei in Ordnung...

Ärger um Asylzentrum Nottwil: 11 Polizeieinsätze in drei Monaten?

E-Mail Drucken PDF
Werner Birrer (Bild: svp-ow.ch)Wie der Obwaldner Kantonsrat Werner Birrer berichtet, laufen die Vorgänge rund um die Mitte Januar 2013 eröffnete Asylunterkunft in Nottwil aus dem Ruder. Asylanten brechen ein und rauben Einheimische aus, während es die Behörden verschlampen, dringend nötige Ausschaffungen zu vollziehen. Info8.ch publiziert den alarmierenden Artikel von Werner Birrer vorab. Birrers Aussagen stützen sich direkt auf die persönlichen Aussagen eines Einbruchopfers aus Nottwil.

Seite 1 von 27


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb