Montag, 24. September 2018

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Hintergründe Luzern

Luzern

Trinkgelage und Littering: Bürger erbost

E-Mail Drucken PDF
Nach wie vor störend: Trinkgelage und Littering in Luzern (Leserbild)In der Lösung der Probleme rund um den Bahnhof Luzern scheinen die Offiziellen einfach nicht vom Fleck zu kommen. Zwar teilte die Stadt unlängst im Juni 2010 mit, der Bahnhofplatz sei „sicher und sauber“. Zudem habe man diverse Massnahmen in die Wege geleitet, um die öffentliche Ordnung zu verbessern. Das sind konkret: regelmässige Patrouillen der „Sicherheit, Intervention, Prävention“ (SIP) und die Installation neuer Videokameras.

Unbekannte Vandalen wüten in Pfeffikon

E-Mail Drucken PDF
Bild: Luzerner PolizeiIn der Nacht von Freitag auf Samstag, 10./11. September 2010, sind in der Gemeinde Pfeffikon diverse Sachbeschädigungen begangen worden. Dies teilt die Luzerner Polizei mit. So wurden Strassensignale versprayt und umgeknickt. Weiter wurde der Strassenbelag an verschiedenen Stellen mit schwarzer, roter und weisser Farbe versprayt und ein Robidog-Kasten beschädigt. Der Sachschaden wird auf über 3'000 Franken geschätzt.

FDP will elektronische Abstimmungsanlage im Kantonsrat

E-Mail Drucken PDF
Bild: FDP.Die Liberalen Kanton LuzernDer FDP-Chef im Kantonsrat, Albert Vitali, will den Kantonsratssaal mit einer elektronischen Abstimmungsanlage ausstatten. Dies fordert er mittels eines Vorstosses. Er erhofft sich dadurch mehr Qualität und Effizienz des Abstimmungsprozederes.

Selbstunfall in der Stadt – Zeugen gesucht!

E-Mail Drucken PDF
Bild: Luzerner PolizeiAm Montag, 13. September 2010, kurz nach 14.30 Uhr kam es beim Kreisverkehr Oberlöchli in Luzern zu einem Selbstunfall eines Personenwagens, wie die Luzerner Polizei meldet. Dabei sei eine Fahrzeuglenkerin aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgeraten und im abfallenden Wiesland zum Stillstand gekommen. Verletzt worden sei niemand.

Velo-Initiative erleidet Schiffbruch

E-Mail Drucken PDF
Bild: pro-velo.chDer Luzerner Kantonsrat möchte kein spezielles Veloförderungsgesetz einführen. Er hat am Montag, 13. September 2010, die Initiative „Mehr fürs Velo“ mit 86 zu 25 Stimmen deutlich abgelehnt. Die von der Vereinigung „Pro Velo“ und links-grünen Kreisen lancierte Initiative sieht es unter anderem vor, den Anteil des Veloverkehrs an den Wegetappen im Kanton Luzern innert 10 Jahren zu verdoppeln.

Jungfreisinnige Stadt Luzern mit Flyer gegen Schmitte

E-Mail Drucken PDF
Bild: jf-stadtluzern.chDie Jungfreisinnigen Stadt Luzern haben offenbar etwas gegen die Initiative „Rettet die Schmiede“. Als Visualisierung im Endspurt des Abstimmungskampfes lanciert die Jungpartei nun ein eigenes Flugblatt. „CHF 3'000'000 für eine Beiz?“, so der Slogan. Diese Aktion soll die Stimmberechtigten der Stadt Luzern am 26. September 2010 zu einem Nein bewegen.

„Zensur“ – Unbekannte attackieren LZ Medien

E-Mail Drucken PDF
Bild: ZVGAm Wochenende haben Unbekannte das Trottoir vor dem Hauptgebäude der LZ Medien in der Maihofstrasse, Luzern, bemalt. Bis am Sonntag Abend prangte in grossen Lettern „Zensur“ und etwas kleiner „Medienvielfalt statt Meinungsmache“ auf dem Boden, wie dieses Foto zeigt. Die Aktion ist vermutlich als Protest auf den wachsenden Einfluss des Luzerner Medienunternehmens zu werten. Erst letzte Woche wartete die Neue Luzerner Zeitung AG mit der Übernahme des "Anzeigers Luzern" auf. Das Unternehmen selber hat bisher nicht öffentlich auf die Protestaktion reagiert.

Juso für Städteinitiative und Erhalt der Schmiede

E-Mail Drucken PDF
Bild: Juso.chDie Jungsozialisten (Juso) Stadt Luzern haben an ihrer Mitgliederversammlung die Ja-Parole zur Städteinitiative und zur Initiatve „Rettet die Schmiede“ beschlossen. Der Gegenvorschlag zur Städteinitiative wurde abgelehnt. Es sei „unabdingbar, dass für die Lösung des schwerwiegenden städtischen Verkehrsproblems konkrete Zielsetzungen getroffen“ würden, so die Juso.

Kollision in Ebikon – Zeugen gesucht!

E-Mail Drucken PDF
Bild: Luzerner PolizeiGemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei musste am Abend des Sonntag, 12. September 2010, eine 22-jährige PW-Lenkerin auf der Oberdierikonerstrasse, Ebikon, vor der Lichtsignalanlage anhalten. Als sie gemäss ihren Aussagen bei Grün in die Zugerstrasse eingemündet sei, sei es zur Kollision mit einem auf der Zugerstrasse fahrenden Personenwagen gekommen. Beim Unfall sei niemand verletzt worden, der Sachschaden belaufe sich auf ca. 7‘000.- Franken.

Strom-Initiative: IGEL gegen Fristverlängerung

E-Mail Drucken PDF
Bild: Info8.chDie Interessengemeinschaft Glasfaser und Energie Luzern (IGEL) zeigt sich erstaunt darüber, dass sie vom Regierungsrat nicht darüber informiert wurde, die Frist zur Behandlung ihrer Volksinitiative um ein Jahr hinauszögern zu wollen. Der Luzerner Kantonsrat entscheidet am heutigen Montag, ob er das laut IGEL „unsaubere Vorgehen“ unterstützt. IGEL spricht sich klar gegen die Fristverlängerung aus und verlangt, dass ihre Initiative bald vors Volk kommt.

Vor Polizei geflüchtet – Check weg!

E-Mail Drucken PDF
Am Samstagabend, 11. September 2010, führte die Luzerner Polizei in Sursee, Surentalstrasse, eine Verkehrskontrolle durch. Wie die Polizei meldet, missachtete ein 43-jähriger PW-Lenker kurz nach 21.00 Uhr das polizeiliche Haltezeichen. Mit übersetzter Geschwindigkeit sei er an der Kontrollstelle vorbei Richtung Geuensee gefahren – und habe dabei mit seinem Fahrmanöver mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt habe das Fahrzeug in Geuensee gestoppt und der Lenker festgenommen werden können.

Promille-Junglenker verursacht Crash

E-Mail Drucken PDF
Bild: Luzerner PolizeiWie die Luzerner Polizei mitteilt, fuhr am Sonntag, 12. September 2010, um 02.20 Uhr, ein angetrunkener Autolenker in Sempach auf der Seestrasse in Richtung Umfahrungsstrasse. Kurz vor dem Dreiangel-Kreisel habe er die Herrschaft über das Auto verloren und sei über eine Verkehrsinsel gegen die Böschung des Kreiselzentrums geschleudert. Der Wagen sei umgekippt und auf dem Autodach liegend zum Stillstand gekommen. Der 19-jährige Lenker habe sich leicht verletzt. Die Ambulanz habe ihn ins Spital fahren müssen.

Mit über 177 Km/h erwischt

E-Mail Drucken PDF

Die Luzerner Polizei hat mitgeteillt, dass am Samstagmorgen gegen 5 Uhr eine zivile Polizeikontrolle auf der Autobahn A2 in Sempach einen Personenwagen mit überhöhter Geschwindigkeit erwischt hat. Die Nachfahrmessung ergab einen Durchschnittswert von 177 Km/h.

Grüne verlangen Abstimmung zu neuen AKW‘s in der Schweiz

E-Mail Drucken PDF
Wie weiter mit neuen AKW's? Bild: gruene-luzern.chDie Kantonsfraktion der Grünen will, dass der Kanton Luzern im Frühjahr 20111 eine Konsultativabstimmung über neue Atomkraftwerke durchführt. Die Kantone hätten während des Rahmenbewilligungsverfahrens des Bundes genügend Zeit, das Volk zu befragen, was es von neuen AKW’s halte. Was in anderen Kantonen bald Realität sei, müsse im Kanton Luzern doch auch möglich sein, so die Stossrichtung des Vorstosses, der von Kantonsrat Alain Greter mit Mitunterzeichnern eingereicht wird.

Seite 21 von 27


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb