Donnerstag, 18. Januar 2018

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Hintergründe Luzern Neue Veranstaltungsreihe: ZEITZEICHEN! - Geld isst Zeit

Neue Veranstaltungsreihe: ZEITZEICHEN! - Geld isst Zeit

E-Mail Drucken PDF
Bild: ZEIT AGGeld isst Zeit. Wie die Zeit zu Geld wird, und was dies für uns bedeutet. Dies ist der Titel des viel versprechenden Auftakts zur neuen Veranstaltungsreihe der ZEIT AG, die am Freitag, 13. September 2013, in Sursee startet. Unter dem Label ZEITZEICHEN finden künftig regelmässige spannende Begegnungen Wirtschaft und Gesellschaft statt. An der Premiere-Veranstaltung bietet sich die Gelegenheit, mit namhaften Ökonomen und Professoren in Kontakt zu kommen, die sich fachkundig und pointiert zur heutigen Wirtschaftslage äussern.
 
Sicher haben Sie sich in letzter Zeit gefragt, warum die Wirtschaft nicht mehr so läuft, wie wir uns dies gewohnt sind und haben sich gewundert, ob es denn keine Wirtschaftsprofessoren gibt, welche die Eurokrise vorausgesehen hätten. Viele haben versagt - doch es gibt auch solche, die schon lange gewarnt haben. Die prominenten Teilnehmer:
 
Prof. Dr. Hans-Christoph Binswanger war Professor an der Universität St. Gallen und Doktorvater von Joe Ackermann, dem ehemaligen Chef der Deutschen Bank. In seinem Buch “Geld und Magie” beschrieb Binswanger bereits 1985 die Mängel der Geldwirtschaft, die heute selbst für jeden Laien sichtbar sind.
 
Dr. Heinrich Bortis ist Wirtschaftshistoriker und Professorenkollege von Walter Wittmann, Rainer Eichenberger und Josef Deiss. Im Gegensatz zu seinen Kollegen hat Bortis jedoch bereits 1992 präzis beschrieben, warum man Europas Wirtschaft mit dem EURO nicht menschengerecht organisieren kann.
 
Martin Neff war Chefökonom bei der Credit Suisse und ist seit ein paar Monaten Chefökonom von Raiffeisen Schweiz. Er kennt die Diskussionen um unsere Währungen aus erster Hand und kann wertvolle Hinweise auf die Geschichte und Weiterentwicklung der aktuellen Finanz- und Schuldenkrise machen.
 
Dr. Philipp Gut, Inlandredaktor der Weltwoche, wird den Referenten kritische Fragen stellen, um Hinweise zu erhalten, wie wir die Wirtschaft wieder menschlicher organisieren könnten.
 
Zum Flugblatt der Veranstaltung:
 
Bild: ZEIT AG
 
Bild: ZEIT AG
 
Flyer zum Herunterladen:
 
 
Passend zum Thema:
 
Hintergrundtexte "Vom Sinn des Wirtschaftens" (von Ivo Muri, Zeitforscher und Geschäftsführer der ZEIT AG)

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb