Sonntag, 20. August 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Hintergründe Schweiz

Schweiz

Still und heimlich leitet das Bundesgericht eine gefährliche und brisante Wende ein: EU-Diktatur statt Direkte Demokratie!

E-Mail Drucken PDF

Lukas ReimannEine meiner ersten Eingaben im Nationalrat (siehe https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb/suche-curia-vista/geschaeft?AffairId=20083249) verlangte eine Verfassungsgrundlage für die vom Bundesgericht entwickelte und über Jahrzehnte bewährte Schubert-Praxis mit folgendem Grundsatz: Wenn ein (neueres) Bundesgesetz einem (älteren) Staatsvertrag widerspricht und der Gesetzgeber (Volk und Parlament) ausdrücklich den Widerspruch zwischen Staatsvertrag und innerstaatlicher Norm in Kauf genommen hat, so sei das Bundesgericht an das Bundesgesetz gebunden.

32‘454 Personen unterzeichnen Petition „Kein Gender im Lehrplan 21“!

E-Mail Drucken PDF
Am 20. Juli 2014 ist die Unterschriftensammlung der Petition „Kein Gender im Lehrplan 21“ an die Erziehungs- und Bildungsdirektoren der Deutschschweizer Kantone abgeschlossen worden. 32‘454 haben seit dem 21. Januar 2014 ein von 14 Organisationen unterstütztes Begehren unterzeichnet, welches die Streichung des fachübergreifenden Themas „Gender und Gleichstellung“ aus dem Lehrplan 21 fordert.

"Stop Büpf! Privatsphäre retten!" Demo in Bern am 31. Mai 2014

E-Mail Drucken PDF
Bild: stopbuepf.chAm Samstag, 31. Mai 2014, findet ab 15:00 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern eine bunte Kundgebung gegen das Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) statt. An der Demo beteiligt sich eine breite Allianz unterschiedlicher politischer Couleur, von der Jungen SVP bis zur Juso. Die aufrufenden Organisationen demonstrieren für das Grundrecht auf Privatsphäre und gegen die schleichende Errichtung eines Überwachungsstaates in der Schweiz.

Info8.ch-Referent Luzi Stamm: „Sanktionen gegen den Iran sind falsch“

E-Mail Drucken PDF
Luzi Stamm (Bild: ZVG)Die private Iran-Reise einiger SVP-Politiker, darunter Info8.ch-Referent und Nationalrat Luzi Stamm, wirft in den Medien hohe Wellen. Die gegen den Iran ergriffenen Sanktionen seien falsch und liefen einer neutralen Schweizerischen Aussenpolitik zuwider, wurde Stamm am Ostermontag von iranischen Medien zitiert. Luzi Stamm und seine Kollegen bereisten den vielfältigen und abwechslungsreichen Iran und trafen dabei einige Regierungs- und Verwaltungsoffizielle, worüber die iranischen Medien berichteten. Seit die hiesigen Medien Wind davon erhalten haben, überholt eine Schlagzeile die nächste.

Veranstaltung: Direkte Demokratie – ein Reizbegriff rüttelt Europa auf

E-Mail Drucken PDF

Das historische Schweizer Volks-Ja zur eigenständigen Zuwanderungsbegrenzung vom 9. Februar 2014 befeuert bei den Bürgern Europas den Willen nach mehr politischer Selbstbestimmung – sehr zum Missfallen der EU-Eliten. Erkämpfen sich Europas Völker nun die direkte Demokratie? Wird das Schweizer Modell nun zum Exportschlager? Diesen und weiteren Fragen geht die nächste öffentliche Veranstaltung von Info8.ch auf den Grund – wiederum mit zwei renommierten Top-Referenten!

Öffentliche Veranstaltung

Wann: Mittwoch, 30. April 2014, 19.00 Uhr

Wo: Kongresszentrum GERSAG, 6020 Emmenbrücke (www.gersag.ch)

Manipulation statt Information, Propaganda statt Aufklärung: Der Weg raus!

E-Mail Drucken PDF
"Manipulation statt Information, Propaganda statt Aufklärung: Der Weg raus!" am 14. Dezember 2013 im Volkshaus Basel (Bild: ZVG)Am Samstag, 14. Dezember 2013, findet im Volkshaus Basel ab 18.00 Uhr eine brisante öffentliche Veranstaltung mit Dr. Daniele Ganser und Jürgen Elsässer statt. Veranstalter ist Cem Orum aus dem Kanton Basel-Land. Wer einen vertieften Einblick in die interessante Welt der Ressourcenkriege und der politischen Machtspiele der Supermächte haben will, dem können wir diese viel versprechende Veranstaltung nur empfehlen. Die beiden renommierten Referenten haben übrigens auch schon an erfolgreichen Veranstaltungen von Info8.ch gesprochen.

"Franken oder Euro?" - ZEITZEICHEN-Veranstaltungsreihe vom 29.11.2013 - die Videos!

E-Mail Drucken PDF

Engagierte Podiumsdiskussion mit sachkundigen Referenten an der ZEITZEICHEN-VeranstaltungAm Freitag, 29. November 2013, fand im Rahmen der ZEITZEICHEN-Reihe im Luzernischen Nottwil die zweite öffentliche Veranstaltung statt. Unter dem Titel „Franken oder Euro? Braucht Europa nationale Währungsräume?“ diskutierten auf dem Podium Dr. Christoph Blocher, Christa Markwalder, Dr. Tobias Straumann, Dr. oec. Serge Gaillard und Ivo Muri. Die lebhafte und engagierte Diskussion wurde moderiert von Dr. Philipp Gut, stellvertretender Chefredaktor der „Weltwoche“.

Franken oder Euro – öffentliche Veranstaltung am Freitag, 29. November 2013

E-Mail Drucken PDF
ZEITZEICHEN-Veranstaltung "Franken oder Euro" (Bild: zeitag.ch)Franken oder Euro – Braucht Europa nationale Währungsräume? Was sind die Herausforderungen der Schweiz in Zeiten der Eurokrise? Nach dem erfolgreichen Auftakt der Veranstaltungsreihe „ZEITZEICHEN“ lädt die Zeit AG in Zusammenarbeit mit Info8.ch, der Weltwoche und weiteren Partnern bereits zur zweiten Veranstaltung ein. Es ist den Organisatoren dabei erneut gelungen, äusserst profilierte und sachkundige Persönlichkeiten für einen Auftritt zu gewinnen. Neben Ivo Muri, Zeitforscher und Gründer der Zeit AG, sprechen unter anderen alt Bundesrat Dr. Christoph Blocher und Nationalrätin Christa Markwalder.

BREAKING NEWS: Linksextreme Chaoten stören Islam-Veranstaltung in Winterthur

E-Mail Drucken PDF
Material der linksextremen Störefriede in Winterthur (Bild: zukunft-ch.ch)Vom 23. Oktober bis 2. November 2013 fand in fünf Kantonen der Deutschschweiz (Bern, Luzern, Thurgau, Zürich, St. Gallen) die Vortragsreise von Zukunft CH zum Thema „Die Herausforderung des Islam“ statt. In sechs Vorträgen informierte der Islamwissenschaftler, Theologe und Ex-Moslem M. Hikmat über verschiedene Aspekte des Islams. Die gut besuchten Veranstaltungen und die langen Fragerunden am Ende der Vorträge zeigten das grosse Interesse der Zuhörer am Thema. Die von der SVP mitgetragene Veranstaltung vom 30. Oktober in Luzern (Info8.ch berichtete) zog beispielsweise gegen 100 Interessierte an und verlief absolut friedlich.

SWM-Symposium: Verfolgung wegen Religionszugehörigkeit – Wahrnehmung in den Medien?

E-Mail Drucken PDF

Bild eines früheren SWM-Symposiums (Bild: medienwahrheit.ch)Am Samstag, 30. November 2013, führt die Stiftung „Wahrheit in den Medien“ (SWM) in Luzern ihr diesjähriges, traditionelles Symposium durch. Das Schwerpunktthema: „Verfolgung wegen Religionszugehörigkeit – Wahrnehmung in den Medien?“ An den Input-Referaten und der anschliessenden Podiumsdiskussion beteiligen sich u.a. Saïda Keller-Messahli (Forum für einen fortschrittlichen Islam), Herbert Meier (Christian Solidarity International) oder Pius Segmüller (alt Nationalrat CVP). Das Patronat der Versammlung hat die Neue Luzerner Zeitung inne.

Öffentliche Veranstaltung „Euro-Islam: Hoffnung oder Illusion“

E-Mail Drucken PDF

Öffentliche Veranstaltung „Euro-Islam: Hoffnung oder Illusion“ am MI, 30. Oktober 2013Am Mittwoch, 30. Oktober 2013, führt der Verein Zukunft CH ab 20.00 Uhr im Bahnhof Restaurant Luzern eine öffentliche Veranstaltung zum brisanten Thema der Herausforderung Islam durch. Referent ist der gebürtige Marokkaner und Ex-Moslem Mounir Hikmat. Die Frage des Spannungsfeldes christlich-abendländischer Kultur und des Islam ist aktueller denn je, was die Erwartungen an den viel versprechenden Vortrag steigen lässt.

Bundespräsident Ueli Maurer: Schweizer Medien in "selbstverfügter Gleichschaltung"

E-Mail Drucken PDF
Bundespräsident Ueli Maurer (Bild: de.wikipedia.org)Bundespräsident Ueli Maurer hielt anlässlich des Schweizer Medienkongresses vom 13. September 2013 in Interlaken eine der wohl denkwürdigsten und tiefgründigsten Reden, die ein Schweizerisches Regierungsmitglied in den letzten Jahren vorgetragen hatte. Maurer beklagte vor versammelter Verlegerschar die mangelnde Medienvielfalt in der Schweiz, was die obersten Medienmacher mit teils abschätzigen Buhrufen quittierten. Info8.ch veröffentlicht das vom VBS herausgegebene Skript, auf dass sich jeder Leser seine eigene Meinung bilden kann:

Info-Veranstaltung zum Epidemiengesetz: Die Videos!

E-Mail Drucken PDF

Daniel Trappitsch (Bild: Printscreen lehrvideo-akademie.com)Auch die jüngste Info8.ch-Veranstaltung vom 3. September 2013 in Emmenbrücke darf wieder als echten Erfolg gewertet werden. Die folgenreiche und alle Schweizerinnen und Schweizer direkt betreffende Abstimmungsvorlage über das revidierte Epidemiengesetz vermochte den grossen Saal im Rest. Sonne bis auf den letzten Platz zu füllen. Vor vollen Rängen warnten die beiden Gastreferenten, Nationalrätin Yvette Estermann und Daniel Trappitsch, vor dem staatlich verordneten Impfzwang und dem drohenden Souveränitätsverlust der Schweiz in Gesundheitsfragen. Die Lehrvideo-Akademie hat die Veranstaltung professionell aufgezeichnet und stellt die Videos kostenlos zur Verfügung.

E-Voting bald am Ende?

E-Mail Drucken PDF

Bild: ZVGDie Hoffnungen rund um die elektronische Stimmabgabe (E-Voting) scheinen in der ganzen Schweiz endgültig zu zerplatzen. Die jüngsten Beispiele: Die Kantone Obwalden und Uri legen die ursprünglich beschlossene Einführung von E-Voting vorerst auf Eis – aufgrund „technischer und organisatorischer Unzulänglichkeiten“. Im Kanton Zürich fordern die SVP und die Grünen in einem gemeinsamen Vorstoss den Abbruch von E-Voting. Und im Kanton Luzern reichte die SVP-Kantonsrätin Angela Lüthold eine dringliche Anfrage ein, mit welcher sie „zum Schutz der Volksrechte“ einen brisanten Fragekatalog über den effektiven Nutzen von E-Voting beantwortet haben möchte.

Seite 1 von 11


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb