Mittwoch, 22. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Hintergründe Schweiz

Schweiz

8 schlagkräftige Argumente, bei Info8.ch zu werben

E-Mail Drucken PDF
Bild: Info8.chWarum sollte ich bei Info8.ch inserieren? Warum soll ich in einem Online-Medium werben, wo ich doch bereits in Tageszeitungen inseriere? Was sind meine Vorteile? Hat eine Internetzeitung überhaupt Zukunftsaussichten? Fortfolgend liefern wir Ihnen 8 schlagkräftige Argumente, warum Inserate bei Info8.ch gut angelegtes Geld sind!

Jetzt günstig und beachtet bei Info8.ch werben!

E-Mail Drucken PDF
Seit Anfang August 2010 präsentiert Ihnen Info8.ch ausgewogene lokale, nationale und auserwählte globale Nachrichten und Hintergrundberichte aus Politik, Sport, Kultur und Technik. Die Redaktion wird dabei von einer qualitativ hochwertigen und breit abgestützten Zahl freier Mitarbeiter unterstützt. Seit November 2010 ist Info8.ch Mitglied des Verbands Schweizer Medien und somit offiziell presseakkreditiert. Ab sofort bietet Info8.ch neue Möglichkeiten an, auf der Plattform günstig zu inserieren.

Ausserordentlicher Kongress der Unia

E-Mail Drucken PDF

Wie die Gewerkschaft Unia mitteilt, hat sie beschlossen gegen die fremdenfeindlichen Hetzkampagne zu treten. Gestern Nachmittag hat die Unia im Palais Beau-Lieu in Lausanne ihren ausserordentlichen Kongress eröffnet. 400 Unia-Delegierte diskutieren bis morgen Samstagnachmittag Massnahmen, welche die Vertrauensleute als Träger der Gewerkschaftsbewegung stärken sollen. Weitere wichtige Themen des Kongresses sind der Kampf gegen die fremdenfeindliche Hetzkampagne von rechts, gegen Sozialabbau und für die wirksame Einschränkung von Spekulation und Abzockerei.

„Hobbylos“ ist Jugendwort des Jahres 2010

E-Mail Drucken PDF
Bild: suedwitz.deEine Jury hat wiederum das Wort, das Unwort und das Jugendwort des Jahres 2010 gewählt. Die Kriterien dafür sind: ein Wort muss das jeweilige Jahr und die Schweiz betreffen, es muss wichtig, häufig gebraucht, von besonderer Bedeutung und von sprachlicher Qualität sein. Die diesjährigen Sieger sind „Ausschaffung“, „FIFA-Ethikkommission“ und „hobbylos“.

Islamischer Zentralrat plant Initiative gegen Minarettverbot

E-Mail Drucken PDF

Bild: izrs.chDer Islamische Zentralrat der Schweiz plant eine Volksinitiative zur Aufhebung des Minarettverbots in der Schweiz. Genau ein Jahr nach dem Volksentscheid will die Organisation um ihren polarisierenden Führer Nicolas Blancho diesen wieder rückgängig machen. Die Initiative sei nicht mit anderen Islamischen Organisationen abgesprochen worden, räumt der Zentralrat ein. Man habe das Vorhaben bislang „aus taktischen Gründen“ streng geheim gehalten.

Unia verurteilt Roche's "Herr-im-Haus" Haltung

E-Mail Drucken PDF

Die Gewerkschaft Unia verurteilt, dass Roche am Standort Burgdorf keine unabhängige Gewerkschaft duldet und die Mitarbeitenden in den letzten Tagen eingeschüchtert wurden. Die Gewerkschaft Unia hat Verständnis für die Haltung der Belegschaft, im Rahmen des Konsultationsverfahrens vorerst auf den hauseigenen Arbeitnehmerverband AVR zu setzen. Die Gewerkschaft Unia steht den Arbeitnehmenden aber weiterhin zur Verfügung, sollte sich die Situation verändern, der Prozess ins Stocken geraten oder das Ergebnis der Gespräche für die Belegschaft nicht zufriedenstellend ausfallen.

Innovationspreis und Anerkennungspreis vergeben

E-Mail Drucken PDF

Der Innovationspreis der Zentralschweizerischen Handelskammer geht an die maxon motor ag, Sachseln. Das Unternehmen überzeugte die Jury mit einem neuen Präzisionsmotor, der über ein grosses Marktpotenzial verfügt. Den Anerkennungspreis erhält die Firma Stöckli Swiss Sports AG, Wolhusen, für die kreative Vermarktung des Cross-Skis «Laser SX». Unterstützt wird der Wettbewerb von der UBS und der Luzerner Kantonalbank.

Parole der Grünen

E-Mail Drucken PDF

(Bild: roggwil-tg.ch)Die Grüne Kanton Luzern haben sich in einer Pressemitteilung zur kommenden Abstimmung vom 28. November geäussert. Der Vorstand der Grünen Kanton Luzern hat folgende Parolen gefasst:

-Nein zur Ausschaffungsinitiative
-Nein zum Gegenvorschlag
-Ja zur Steuergerechtigkeit

Lohnerhöhung in der Holzbaubranche

E-Mail Drucken PDF

(Bild: google.ch)Die Unia hat gemeinsam mit den übrigen Arbeitnehmerverbänden im Holzbau einen Lohnabschluss erreicht. Die Gewerkschaft vereinbarte mit dem Arbeitgeberverband Holzbau Schweiz höhere Mindestlöhne und generelle Lohnerhöhungen, welche den Beschäftigten im Durchschnitt 2 Prozent mehr Lohn bringen.

Mehr Lohn in der Zementindustrie

E-Mail Drucken PDF

Die Unia hat bei Holcim einen guten Lohnabschluss erreicht. Im Durchschnitt steigen die Monatslöhne bei Holcim um 120 Franken, wobei 100 Franken generell an alle ausgeschüttet werden. Die Mindestlöhne steigen ebenfalls um 100 Franken, nämlich für Gelernte (ab 20. Altersjahr) auf 5'475 Franken pro Monat, für Angelernte auf 4'852 Franken und für Ungelernte auf 4'430 Franken. Das entspricht, je nach Kategorie, einer Erhöhung von 1,8 bis 2,3 %.

Antifeminismus-Treffen findet nicht statt

E-Mail Drucken PDF

(Bild: antifeminismus.ch)Die Interessengemeinschaft Antifeminismus IGAF ist zum Schluss gekommen, dass sie gegenüber Gewalt keine Plattform bieten will. Deshalb sind alle Beteiligten zum Schluss gekommen, das 1. Internationale Antifeminismus-Treffen nicht in Uitikon durchzuführen. Der Austragungsort wird geheim gehalten und die angemeldeten Teilnehmer werden zu gegebener Zeit über den Ort informiert.

Unia unterbindet regelmässige Nachtarbeit bei Manor

E-Mail Drucken PDF

Gemäss Arbeitsgesetz darf dauernde bzw. regelmässig wiederkehrende Nachtarbeit nur bewilligt werden, wenn sie aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen «unentbehrlich» ist. Die Detailhandelskette Manor hielt es für unentbehrlich, die jährliche Inventur in ihren 74 Warenhäusern jeweils zwischen 20 Uhr abends und 03 Uhr morgens durchzuführen und vergab einen entsprechenden Auftrag an zwei externe, auf Inventurarbeiten spezialisierte Firmen aus Deutschland.

Mindestlöhne für Hausangestellte

E-Mail Drucken PDF

Die Gewerkschaft UNIA kämpft seit Jahren energisch für zwingende Mindestlöhne in der Branche Hauswirtschaft. Nun hat der Bundesrat den Normalarbeitsvertrag verabschiedet, womit die Gewerkschaft ihr lang umkämpftes Ziel erreicht hat. Dies sei ein grosser Schritt hin zu besseren Arbeitsbedingungen und Löhnen in der Hauswirtschaft.

CVP Kanton Luzern sagt Nein zur Steuererhöhungsinitiative

E-Mail Drucken PDF

Die CVP Kanton Luzern lehnt die SP-Steuerinitiative klar ab. Die Initiative beschneide die Autonomie der Kantone, erhöht die Steuern und schwächt den Wirtschaftsstandort Schweiz, so die CVP Luzern. Der Parteivorstand hat am Montag mit 56 zu 0 Stimmen bei 2 Enthaltungen die Nein-Parole zur Abstimmung vom 28. November beschlossen.

Seite 9 von 11


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb