Donnerstag, 23. November 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Hintergründe Schweiz Franken oder Euro – öffentliche Veranstaltung am Freitag, 29. November 2013

Franken oder Euro – öffentliche Veranstaltung am Freitag, 29. November 2013

E-Mail Drucken PDF
ZEITZEICHEN-Veranstaltung "Franken oder Euro" (Bild: zeitag.ch)Franken oder Euro – Braucht Europa nationale Währungsräume? Was sind die Herausforderungen der Schweiz in Zeiten der Eurokrise? Nach dem erfolgreichen Auftakt der Veranstaltungsreihe „ZEITZEICHEN“ lädt die Zeit AG in Zusammenarbeit mit Info8.ch, der Weltwoche und weiteren Partnern bereits zur zweiten Veranstaltung ein. Es ist den Organisatoren dabei erneut gelungen, äusserst profilierte und sachkundige Persönlichkeiten für einen Auftritt zu gewinnen. Neben Ivo Muri, Zeitforscher und Gründer der Zeit AG, sprechen unter anderen alt Bundesrat Dr. Christoph Blocher und Nationalrätin Christa Markwalder.
 
Die öffentliche Veranstaltung „Franken oder Euro“ findet statt am Freitag, 29. November 2013, von 18.00 bis 20.00 Uhr im GZI Seminar- und 
Kongresszentrum in Nottwil. Im Zentrum stehen dabei die Fragen, wie wichtig eigenständige Währungen für souveräne europäische Nationalstaaten sind und welche Auswirkungen die Einheitswährung Euro auf die Schweiz hat. Gibt es eine Schweiz ohne Schweizer Franken? Gibt es ein 

Ivo Muri (Bild: zeitag.ch)

Deutschland ohne  Deutsche Mark? Gibt es ein Griechenland ohne Drachme? Wollen die Europäer den Euro überhaupt noch?
 
Für den erfolgreichen Unternehmer und Buchautor Ivo Muri aus Sursee ist klar: „Es gibt keine Schweiz ohne den Schweizer Franken.“ Er ist der Ansicht, dass eine Demokratie nur existiert, wenn ein Volk innerhalb eines Währungsraumes seine Wirtschaftsgesetze selber bestimmen kann. Klare und interessante Standpunkte, die eine ausgezeichnete Grundlage für eine lebhafte und kontroverse Diskussion bilden.
 
Hochkarätige Referenten
 
Zusammen mit Ivo Muri debattieren folgende Persönlichkeiten:
 
Dr. Christoph Blocher (Bild: ZVG) Dr. oec. Serge Gaillard (Bild: ZVG)  
 Dr. Christoph Blocher                            Dr. oec. Serge Gaillard          
 
Christa Markwalder Dr. Tobias Straumann (Bild: ZVG)
 Christa Markwalder                              Dr. Tobias Straumann
 
Moderation
 
Dr. Philipp Gut (Bild: ZVG)Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Philipp Gut, stellvertretender Chefredaktor und Inlandchef der Weltwoche. Er ist Autor der preisgekrönten Studie „Thomas Manns Idee einer deutschen Nation.“ Aufgewachsen ist Philipp Gut in Hitzkirch, Kanton Luzern. Er war Lehrer und studierte Geschichte, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität Zürich.
 
Für die Agenda
 
Franken oder Euro: Braucht Europa nationale Währungsräume?
Datum: Freitag, 29. November 2013  
Ort: GZI Seminar- und Kongresszentrum, Kantonsstrasse 46, CH-6207 Nottwil  
Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr  
 
Voranmeldung & Platzreservation
 
Aufgrund des erwarteten Andrangs und der beschränkten Platzzahl bitten wir alle Interessierten, sich so rasch wie möglich (bis spätestens am 26. November 2013) per E-Mail auf  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  mit Name, Adresse und gewünschter Anzahl Tickets voranzumelden. Jede gültige Voranmeldung wird gegenbestätigt – je früher die Anmeldung, desto besser. Abendkasse & Türöffnung ab 17.30 Uhr. Wichtige Infos rund um den Anlass finden Sie laufend unter www.zeitag.ch.
 
Kostendeckungsbeitrag & Anreise
 
Als Eintritt verrechnen wir einen Unkostenbeitrag von 30.- CHF, der bitte an der Abendkasse zu entrichten ist. Wie Sie den in der Nähe von Sursee (Kanton Luzern) gelegenen Tagungsort am besten motorisiert oder per ÖV erreichen, entnehmen Sie diesem Link: Anreiseplan GZI Seminar- und Kongresszentrum, Nottwil
 
Neuauflage Die Uhr
 
Im Rahmen der Veranstaltung wird Ivo Muri die Neuauflage seines Werks Die Uhr präsentieren. Das Buch hebt den Wert der direkten Demokratie in den Vordergrund und plädiert für eine menschengerechte Organisation von (Lebens)Raum, Zeit, Geld und Demokratie“. Es besteht für Interessierte die Möglichkeit, das brisante Denkansätze enthaltende Buch vor Ort zu erwerben.
 
Unterlagen
 
 
Das Buchcover von Die Uhr“: VorderseiteRückseite
 
Die Grafik zum Anlass zum Herunterladen und Weiterverbreiten! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
 
ZEITZEICHEN-Veranstaltung vom 29. November 2013
 
 
 

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb