Montag, 20. August 2018

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Standpunkte Leserbriefe USA/EU: GEISTIGES 0%-KARTELL

USA/EU: GEISTIGES 0%-KARTELL

E-Mail Drucken PDF
Leserbrief als Reaktion auf "Putin erteilt Lizenz zum Töten", Neue Luzerner Zeitung vom 6. Februar 2012
 
USA: Anleihebetrug, Bilanzierungsbetrug, Betrug bei Hypothekenverträgen, Billionen von betrügerischen Subventionen durch die FED, Diebstahl durch nicht bilanzierte Inflation,  "quantitative Lockerung" also Falschgelddrucken nun bis 2014, verbunden mit weiteren Schrottkäufen, Gold- und Silbermanipulation, Finanzrepressionen gegen innen und aussen, 0%- Zins-Weiterführung, also weitere Kapitalzerstörung, noch höhere Staatsdefizite, man gewöhnt sich allmählich an dieses Greenspan-System. Der Ruin begann schon 1994 mit Rubin, also mit Goldman Sachs. Dass man den Gegner dieses Totalitarismus, Ron Paul, nun durch Wahlbetrug beseitigen will, zeigen neuste Wahlerhebungen.
 
Europa: Ehemalige Goldman Sachs- Spitzenfunktionäre sind heute Spaniens Finanzminister, Italiens Ministerpräsident, Griechenlands Premierminister, europäischer Zentralbankpräsident, eine ehemalige Präsidentin von Backer McKenzie und Mitglied der US-Arbeitsgruppe Rüstungsindustrie unter Brezezinski wird Chefin des IWF. Der "US-Charakter" hat gegriffen. Trotz geräuschvollen Erpressungen (und "Verschwörungsvorwürfen" !!!) werden unsere "Siebenschläfer" nicht geweckt. Man träumt von "Weissgeldstrategie", "sauberem Finanzplatz", "Amtshilfe bei Guppenanfragen wegen Steuerhinterziehung", von "US-Kundentransfer". Für einen tiefen Schlaf genügt ein "Weissgeldbericht". Asylanten werden verfolgt, auch von der Schweiz, zu Verbrechern gestempelt. Es herrscht Krieg In Afganistan, im Irak, in Lybien, in Ägypten, in Syrien, wer da finanziell desertiert ist ein Verbrecher und hat keinen Asylantenstatus, denn "Friedenskriege" kosten Geld und Billionen von Schwarzgeld, die in den USA und in England liegen, sind tabu.
 
Syrien: "Putin erteilt Lizenz zum Töten", "die USA machen Russland für die Massaker verantwortlich", "die ohnmächtige Wut der USA", "was sich im UNO-Sicherheitsrat abgespielt hat, ist ein Hohn", so Frau Clinton-Rotham. Den (geostrategischen) "Frieden" scheint es doch nicht über Destabilisierung zu geben, vielleicht braucht es wieder einmal einen richtigen Krieg, mit oder ohne Hilfe der UNO und mit dem Vorwand der Menschenrechte.
 
Bruno Ackermann, Adligenswil

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb