Donnerstag, 26. April 2018

Letztes Update 22.03.2016 22:37

You are here: Standpunkte Leserbriefe Brief an die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus

Brief an die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus

E-Mail Drucken PDF
Ich lese im Teletext von SRF 1, dass die Präsidentin der Eidg. Rassismus-Kommission interveniert habe wegen der Reichskriegsflagge, die Nationalrat Freysinger in seinem Büro habe. Was hat das mit Rassismus zu tun, wenn man eine geschenkte Flagge der damaligen kaiserlichen deutschen Flotte aufhängt? In gleicher Konsequenz müsste man allen Leuten an den Karren fahren, die zu Hause Marx-, Lenin-, Stalin-, Mao-, Castro-, Ho Chi Minh-, Pol Pot-, Kim...-Bilder aufgehängt haben, oder die die Mao-Bibel in ihrer Bibliothek aufbewahren. Sie wissen genau, wer alles mit solchen Bibeln damals als Student unterwegs war und heute in wichtigen Amtsstellen sitzt.
 
Ich bin empört, was sich Ihre Präsidentin hier geleistet hat. Im irren Wahn, dem SVP-Nationalrat und neu Staatsrat zu schaden, wird unbesehen eine von dümmlichen und vorsätzlich desinformierenden Journalisten in die Welt gesetzte Unwahrheit übernommen. Ein Grund, alles daran zu setzen, diese Kommission und die sie stützenden Gesetze und Verfassungsartikel zu eliminieren.
 
Für mich skandalös, dass eine Amtsstelle der Eidgenossenschaft sich zu solchen Machenschaften hinreissen lässt. Allerdings, man musste es erwarten. Von Treu und Glauben dem Bürger gegenüber, wie es die Bundesverfassung vorsieht, keine Spur. Im Gegenteil, amtliche Tätigkeit gegen Bürger.
 
Ich werde die SVP Schweiz ermuntern, aktiv zu werden.
 
Ich grüsse Sie
 
Johannes Fischer, Stans

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb