Sonntag, 20. August 2017

Letztes Update 22.03.2016 22:37

RSS
You are here: onLINE Internet + Technik

Internet + Technik

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

E-Mail Drucken PDF

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, wie der einfache Bürger der ständigen Überwachung wenigstens partiell entgehen kann. Diese Massnahmen betreffen jedoch vorwiegend die Kommunikation von Desktoprechnern. Bei den mobilen Geräten ist es ungleich schwerer, einer Datenerfassung zu entkommen.

Nur schon der Umstand dass mit Android, Apple und Microsoft sämtliche Anbieter von Mobiltelefonbetriebssystemen ihren Hauptsitz in der USA haben führt dazu, dass die amerikanischen Behörden im Notfall mit dem Patriotic Act jederzeit Einsicht auf entsprechende Datensätze nehmen können. Seit Mai 2013 verkauft eine kleine finnische Firma Mobiltelefone mit einem komplett eigenen Betriebssystem.

Threema wird nicht OpenSource

E-Mail Drucken PDF

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführt. Aufgrund der Reaktionen haben wir uns entschieden einen Folgeartikel zu publizieren, welcher auch die Autoren der App zu Worte kommen lässt.

Schluss mit Mythen rund um Threema

E-Mail Drucken PDF

Spätestens seitdem bekannt wurde, dass Facebook den populären Kurznachrichtendienst WhatsApp aufgekauft hat, wird die Alternative aus einer Schweizer Softwareschmiede in allen Medien als solide Alternative gepriesen. Durch den steigenden Bekanntheitsgrad erhöht sich aber auch die Anzahl kritischer Beiträge rund um Threema. Wie bei allen politischen und sozialen Themen begrüsst die Info8.ch-Redaktion eine kontroverse Diskussion, welche ja gerade im Bereich Kommunikationssicherheit bitter nötig ist. Im Verlaufe der öffentlichen Meinungsbildung wurde jedoch in Foren und Diskussionsspalten von Tageszeitungen häufig mit Halbwahrheiten und Fehlschlüssen argumentiert. Der folgende Artikel versucht die gängigsten Fehlschlüsse aufzugreifen und richtigzustellen.

Datensicherheit - so schützen Sie sich!

E-Mail Drucken PDF
Bild: Printscreen Euronews auf Youtube.comDer PRISM-Überwachungsskandal, aufgedeckt vom Ex-Agenten Edward Snowden erschütterte die westlichen Gesellschaften. Wer noch vor wenigen Monaten warnte, zu wichtigen Anlässen nicht mit dem Handy zu telefonieren, weil man wahrscheinlich abgehört werde, wurde gemeinhin als paranoid oder unter Verfolgungswahn leidend bezeichnet. Spätestens seit Snowdens Enthüllungen dürfte mittlerweile jedem klar sein, wie fatal gefährdet die Datensicherheit in unserem Zeitalter der Vernetzung ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Datensicherheit effizient erhöhen können!

Internet-Wunschsperrliste für Provider aufgetaucht

E-Mail Drucken PDF

In gut informierten Kreisen ist seit langem bekannt, dass die Blockierung von Webseiten mit Hilfe von so genannten DNS-Sperren sehr leicht zu umgehen ist. Trotzdem präsentierte die Swiss Anti-Piracy Federation (SAFE) am Provider Day 2013 in Zürich eine Liste von Webseiten, die ihrer Meinung nach durch Schweizer Provider zu sperren seien. Nach Ansicht der Content-Industrie, welche in diesem Fall durch die SAFE vertreten wird, werden mit dieser Massnahme Urheberrechtsverletzungen effizient bekämpft. Ein Kommentar von Christian Huber.

Sicherheitslücke im WLAN – Auch ein Schweizer Internetprovider betroffen

E-Mail Drucken PDF

Seit Ende Dezember ist bekannt, dass die auf WLAN-Geräten weit verbreitete Technologie WPS eine signifikante Schwachstelle aufweist. Betroffene Nutzer mit einem für die Schwachstelle geeigneten Gerät laufen in die Gefahr, dass Eindringlinge leicht ins Heimnetz eindringen können. Auch ein Schweizer Internetprovider lieferte verwundbare Geräte aus.

Info8.ch führt Flattr ein

E-Mail Drucken PDF

Sehr geehrte Leser

Falls Sie unsere journalistische Arbeit unterstützenswert finden, so würden wir uns freuen, wenn sie die Medienvielfalt in der Zentralschweiz mit einer Spende an uns nachhaltig stärken würden. Damit Ihnen dies etwas einfacher fällt, hat Info8.ch neu ein Flattr-Konto eingerichtet, welches auch über den Button in der rechten Menüspalte zugänglich ist.

Wie schützt man sich vor dem Staatstrojaner?

E-Mail Drucken PDF

Seit vor rund einer Woche bekannt wurde, dass auch die Schweizer Behörden eine Software betreuen, mit welcher die Rechner von Privatpersonen ausgehorcht werden können, steht die Frage im Raum, wie man als Privatperson verhindern kann, Opfer einer solchen Überwachung zu werden. Um wirksame Abwehrmassnahmen zu treffen, ist jedoch ein grosses Wissen über den Trojaner und die Art, wie Software miteinander kommuniziert, notwendig.

Soziale Medien – you get pokeRT!

E-Mail Drucken PDF
Bild: pokert.chDie Welle der Social-Medias scheint die Schweiz in voller Wucht zu überfluten. Plattformen wie Facebook oder Twitter sind in aller Munde. Kuriose Facebook-Aufrufe führen zu grossen Schlagzeilen und die Journalisten verfolgen eifrig, welcher Prominente wie viele und welche „Freunde“ oder „Follower“ hat. Immer mehr Firmen, Künstler oder Politiker greifen auf die sozialen Medien zurück – oft ohne zu wissen, wie man sie richtig nutzt. Dass es auch anders, beweist das Portrait von pokeRT.

Virenalarm für Politiker

E-Mail Drucken PDF

PC Viren können sehr Mühsam sein.Eine neue Dimension von Cyber War verunsichert das Land. Ein unbekannter Hacker versucht derzeit, Politikern via Social Hacking einen Virus mit unbekanntem Inhalt unterzujubeln. Seine Opfer sind sowohl Linke wie Rechte. Was will der Kriminelle? Die genauen Motive sind schleierhaft.

Die Medien sind im Wandel

E-Mail Drucken PDF

Die Internetplattform „ReWash - …wasch dir dein Hirn zurück!“ hat eine neue Dokumentation zum aktuellen Medienzeitalter produziert. In knapp einer Stunde wird in „Die Ware Wahrheit“ ein Bild von den Mainstream-Medien und deren Schatten, den Alternativ-Medien, gezeigt, dass viele so noch nicht kennen.

Hacken unter dem Deckmantel der Sicherheit

E-Mail Drucken PDF
Bild: ccc.deSeit dem 27. Dezember läuft im Berliner Congress Centrum der 27te Chaos Communication Congress. Ziel der Veranstaltung, welche jährlich vom Chaos Computer Club (CCC) organisiert wird, ist es potentielle Sicherheitslücken in den elektronischen Kommunikationssystemen aufzuzeigen. Seit einigen Jahren dient der Anlass auch dazu, Webseiten von politisch missliebigen Organisationen zu zerstören.

Es tut sich was im Browsermarkt

E-Mail Drucken PDF
Bild: opera.comIm Wettbewerb um den grössten Marktanteil im Webbrowserbereich hat das norwegische Unternehmen Opera die elfte Ausgabe des gleichnamigen Browsers herausgegeben. Der seit Freitag zum Download freigegebene Browser wurde in den ersten 24 Stunden bereits 6,7 Millionen Mal von der Herstellerseite heruntergeladen, was einen absoluter Rekord darstellt. Doch auch die anderen Hersteller werden in Kürze ihre neuesten Entwicklungen unter die Leute bringen.

Google Zeitgeist 2010

E-Mail Drucken PDF
Bild: google.chGoogle Schweiz hat die Top-Suchanfragen des Jahres 2010 bekannt gegeben. Zu den Leadern gehören Facebook, Youtube, die Videoplattform Chatroulette und Big Brother 10. Die meist gesuchte Person ist der im Oktober verstorbene Gotthard-Sänger Steve Lee, gefolgt von Miss Schweiz Kerstin Cook und Laura Kämpf. Die beliebteste Schweizer Ortschaft scheint, nimmt man die Google-Suchanfragen als Massstab, Zermatt zu sein.

Seite 1 von 2


Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Alles für d’Füchs – Einweihung des ersten Wildwechsels der Stadt Luzern

Am Samstag, 7. Dezember 2013, weihte der Verein Kulturschaffende Littau beim Bodenhof 4 im Ortsteil Littau den „ersten Wildwechsel der Stadt Luzern“ ein. Dabei wurde symbolisch die fü...
Weiterlesen...
Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Neues Album von Kilez More: Rapvolution

Das lange Warten hat bald ein Ende: Am Freitag, 28. Juni 2013, erblickt das neue Album des Österreichischen Info-Rappers Kilez More das Licht der Welt. „Rapvolution“ soll die Menschen zum Mi... Weiterlesen...


Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Jolla, das mobile Betriebssystem um der NSA zu entgehen?

Seitdem bekannt ist, dass die NSA mehr oder weniger den kompletten Datenverkehr jedes einzelnen Bürgers überwachen kann, wurden auf den verschiedensten Ebenen Massnahmen und Möglichkeiten entwickelt, ...

Weiterlesen...
Threema wird nicht OpenSource

Threema wird nicht OpenSource

Der Artikel „Schluss mit Mythen rund um Threema“ hat ein unerwartet grosses Echo hervorgerufen. So wurden im Anschluss an diesen Artikel auf unterschiedlichsten Kanälen kontroverse Diskussionen geführ...

Weiterlesen...
powered by withweb